Aktuelle Radwegesituation

Radwege in Goslar, die gegen die gültigen Vorschriften verstoßen (Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Stand Februar 2011)

StVO-Vorschriften zu Mindestabmessungen

            Radfahrstreifen: Mindestbreite 1,5-1,85 Meter + Breitstrich als Abgrenzung.

            Radweg Mindestbreite 1,6-2,0 Meter im Einrichtungsverkehr.

            Radweg Mindestbreite 2,5 Meter im Begegnungsverkehr.

            Gemeinsamer Rad-und Fußweg Mindestbreite 2,5 Meter.

 

1.) Verstöße gegen die vorgeschriebenen Abmessungen

 

Danziger Str.              Westwärts in Höhe Markt 1,0 Meter.

                                   Westwärts ab Breslauer Str. 1,2 Meter.

                                   Ostwärts ab Breslauer Str. 0,9 Meter.

 

Berliner Allee             Östlich Grauhöfer Str. 2,2 Meter im Begegnungsverkehr.

 

Robert-Koch-Str.       In Höhe Aral-Tankstelle 1,2 Meter als Gemeinsamer Rad-und Fußweg.

 

Lilienthalstr.               Beide Fahrtrichtungen 0,6 Meter, fehlender Breitstrich als Abgrenzung.

 

2. Verstöße gegen das Verbot, Gemeinsame Rad-und Fußwege (VZ 240) innerorts im Begegnungsverkehr auszuweisen (StVO § 2 Abs. 4 Satz 3, II 1 und 3)

 

Okerstr.                      Kreuzung Reiseckenweg / Köppelsbleek bis Breites Tor.      Der benutzungspflichtige Weg endet ohne Ausweichmöglichkeit als reiner Fußweg.

 

Stapelner Str.              Auf ganzer Länge.

 

Karol.-Herschel-Str.   Ab Ortseingangs-/ Ortsausgangsschild auf ganzer Länge entlang REAL. Weiterhin massive Gefährdung durch eingeschränkte Sicht REAL-Ausfahrt (Brückenwiderlager B6 sowie unregelmäßiger Strauchschnitt).

Vienenburger Str.       Zwischen Buchenanger und Sudmerbergstr.

Robert-Koch-Str.       Südlich der Bonhoefferstr.

 

3. Gefährdungen durch fehlende Ein- Ausfädelspuren in den fließenden Verkehr bei Radwegende / Radweganfang

 

Bahnhofstr.                Einfädelung auf den Radweg aus Oker kommend durch Querung der B 498 direkt im Kreuzungsbereich Galgheitstr.

 

4. Fahrbahnbeschaffenheit

 

Wahrnehmung subjektiv, Fahrbahnbeschaffenheit in der Regel schlechter als die der Straße.

 

© 2019 ADFC Goslar-Osterode